Kontakt
Spenden
Kontakt Suchen
Spenden
17. Feb. 2021

WERTESTARTER* helfen christlichen Kindertagesstätten an den Start

Pressemeldung

Seit August 2018 gibt es in Deutschland einen Betreuungsanspruch für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr, trotzdem fehlen deutschlandweit immer noch 342.000 Kita- Plätze für Kleinkinder. Seit 2014 beraten und begleiten die WERTESTARTER* Initiativen, die eine christliche Kita gründen wollen. So konnten bis heute über 40 Kitas bei der Gründung unterstützt werden.

Jetzt haben die WERTESTARTER* diese Erfahrungen gebündelt und die Starthilfe „Wir gründen eine christliche Kindertagesstätte“ für interessierte Eltern und Gründungsinitiativen neu aufgelegt. Auf 24 Seiten sind Informationen zu Planung, rechtlichen Rahmenbedingungen, pädagogischen Konzeptionen, Trägern und Finanzierungsmöglichkeiten kompakt und anschaulich zusammengefasst. Außerdem berichten Kita-Gründer/innen von ihren Erfahrungen aus der Startphase bis zur eröffneten Kita.

Neben der Starthilfe unterstützen die WERTESTARTER* im Rahmen ihres Kita-Starter- Forums Gründungsinitiativen auch konkret vor Ort: Pädagogische Fachleute mit Gründungserfahrung geben ihre Expertise individuell weiter und begleiten die Gründer/innen von der ersten Idee bis zur Eröffnung einer christlich geprägten Kita.

Die Starthilfe steht auf der Webseite der WERTESTARTER* zum Download bereit: www.wertestarter.de oder kann als Druckexemplar im Berliner Büro der WERTESTARTER* bestellt werden: info@wertestarter.de.

Kontakt für Rückfragen:
Silke Kasten
Tel.: 030 2091579 13
Silke.kasten@wertestarter.de
www.wertestarter.de

Die Stiftung für Christliche Wertebildung wurde 2014 gegründet und hat seitdem bundesweit mehr als 250 gemeinnützige Projekte der christlichen Bildungsarbeit gefördert. Kinder und Jugendliche erhalten hier Zugang zu qualifizierter Bildung und damit den Schlüssel für eine gute Entwicklung. Die Stiftung für Christliche Wertebildung fördert u.a. die Gründung von christlichen Kitas und Schulen in freier Trägerschaft, außerschulische Jugendarbeit sowie die Mitarbeiterqualifizierung in diesen Bereichen.